JFG 3 Schlösser-Eck - JFG Brunnenlöwen 2:1 (0:0)

Die JFG 3 Schlösser-Eck ist im Spitzenspieler zwar optisch überlegen, muss jedoch bis zum Schluss um den Sieg zittern.

In einer überlegenen ersten Hälfte vergessen die Schlösser Kicker das Tore schießen. In den ersten 15 Minuten konnten beste Chancen allen voran von Dominic Fritz und Mario Plaumann nicht verwertet werden. In der 17 Minute dann die Schrecksekunde als der Gast nach einem gut ausgespielten Konter plötzlich alleine vor Gabriel Loidfelder auftaucht. Dieser bleibt lange stehen und kann letztlich diese Großchance entschärfen. Kurz vor der Halbzeit sorgt Eduard Jakobi mit einem Freistoß Lattenkracher für den zweiten Alutreffer des Tages. Kurz darauf scheitert Dominik Lindner im Anschluss an eine Ecke. Torlos geht es in die Kabine.

Mit dem ersten Angriff kann die Heimelf durch einen Strafstoß in Führung gehen. Direkt im Gegenzug erzielt die JFG Brunnenlöwen den Ausgleich durch einen verwandelten Freistoß aus 22 Meter. Fortan entwickelt sich ein offenes Spiel in dem weiterhin das Schlösser-Eck die besseren Chancen auf seiner Seite hat. Dominic Fritz setzt sich über links energisch durch und seine Hereingabe kann Mario Plaumann zur wiederholten Führung nutzen. Eduard Jakobi und Oliver Bitsch können in der Folge alles klar machen. Jedoch verfehlen sie einmal das Tor und das andere mal hält der Keeper glänzend. Der Gast bleibt stets gefährlich und die Partie aufgrund des Spielstands spannend bis zum Schluss. Letztendlich fallen keine Tore mehr und die JFG 3 Schlösser-Eck feiert einen knappen aber verdienten Heimsieg.

Aufstellung: Gabriel Loidfelder, Jonas Bayerl, Dani Hirsch, Tim Nowak, Tobias Amann, Jonas Ritz, Edi Jakobi, Dominic Fritz, Dominik Lindner, Kevin Zaspel, Mario Plaumann, Bennet Piehler, Jakob Gürster, Sebastian Horn, Oliver Bitsch

Tore JFG: Dominic Fritz, Mario Plaumann

Vorlagen: Dominic Fritz, ...