SV Burgweinting - JFG 3 Schlösser-Eck 5:2 (2:1)

Wegen des Starkregens am Vortag, wurde das Spiel kurzer Hand durch Heimrechttausch (Vor-Rückrunden-Tausch) auf den Kunstrasen in Burgweinting verlegt. Für die JFG war es allerdings ein schwarzer Tag, ein wahres Festival an individuellen Fehlern brachte den SVB auf die Siegerstraße und für die JFG die erste Saisonniederlage. Nach verhaltenem Beginn in der 8. Minute Querschläger Michi Gürster und Max Heberlein nutzt diesen zum 1:0. Jonas Ritz kommt ein TW Fehler in der 14. Minute zu Gute, per Seitfallzieher gleicht er den Spielstand aus. JFG TW Julien Küss wollte seinem gegenüber wohl nicht nachstehen als er einem harmlosen Ball nicht zum Abfangen entgegen geht, sondern auf der Linie klebend zu sieht, wie erneut Max Heberlein das 2:1 macht. Im Anschluss waren die Schlösser zwar bis zur Halbzeitpause spielbestimmender, konnten sich aber nur wenige gute Chancen erspielen. Quirin Stadler verzog eine schöne Vorlage von Jonas Ritz knapp. Jonas Ritz traf in aussichtsreicher Position den Ball nicht optimal und Jan Fröhler wurde im letzten Moment im Strafraum am Einschuss gehindert. Zur Pause somit leicht schmeichelhafte Führung für Burgweinting und Unzufriedenheit auf der SV Bank.

Nach dem Wechsel Burweinting stärker. Allerdings brauchte es erneut die Mithilfe der JFG zum 3:1. Weder Quirin Stadler noch Julien Küss bewegten sich Richtung Ball als dieser in den Strafraum gespielt wurde. Simon Weikert nutzte die Untätigkeit und schlug zu. Eine Minute später der K.O. Max Heberlein setzte sich entschlossen durch zielt jedoch mit unpräzisem Schuss auf Keeper Julien Küss, der den Ball unter sich durch rutschen lässt, 4:1, die Vorentscheidung. Zehn Minuten später Zweikampf Simon Weikert -Jonas Bayerl. Weikert zieht kurz an und schiebt anschließend leicht am Schlösser Keeper vorbei, 5:1. Diesen schwachen 20 Minuten der Schlösser, die etwas an die desolaten 10 Minuten zu Beginn der zweiten Halbzeit gegen Amberg erinnerten, folgte ein guter Endspurt. Das Schlösser-Eck steckte nicht auf und hatte in der Schlussviertelstunde sogar noch drei bis vier Großchancen. Moritz Fischer rettete einen Schuss und Nachschuss aus nächster Nähe mit tollen Reflexen. Mario Plaumann's Freistoß aus ca. 25m fischte Fischer aus dem Winkel. Der beste Gästespieler Simon Caspers traf in guter Position den Ball nicht richtig. So konnte die JFG nur noch durch Jonas Ritz eine Minute vor Ende auf 5:2 verkürzen.

Alles in allem kein schönes Spiel, dem Wetter des Vortags entsprechend, und ein verdienter Erfolg des SV Burgweinting. Die SV Spieler gingen entschlossener und spritziger zu Werke und nutzten vier gravierende Fehler konsequent aus. Die JFG konnte nur am Ende an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und verlor den Anschluss an Tabellenführer SSV Jahn.

Aufstellung: Julien Küss, Jonas Bayerl, Michael Gürster, Matthias Fink, Lena Kröninger, Quirin Stadler, Simon Caspers, Jonas Ritz, Mario Plaumann, Jan Fröhler, Dominik Lindner, Philipp Böhm, Armando Akgün, Kevin Königsberger, Edi Jakobi

Tore JFG: Jonas Ritz 2

Vorlagen: Quirin Stadler, Mario Plaumann