JFG 3 Schlösser-Eck - JFG Kickers Labertal 10:0 (1:0)

Es ist angerichtet fürs Endspiel gegen Burgweinting. Die Schlösser siegten zweistellig gegen Kickers Labertal. Die erste Halbzeit war geprägt von vergebenen Chancen. Teilweise unglaubliche Gelegenheiten wurde vertan. Dominik Lindner scheiterte dreimal am TW und Pfosten. Jan Fröhler, Matthias Fink, Simon Caspers, Jakob Gürster, nahezu jeder aus Mittelfeld und Angriff hätte ein Tor machen können oder gar müssen. Lediglich Quirin Stadler brachte eine seiner zwei Möglichkeiten im Netz unter. Zur Pause somit nur 1:0. Kein Angriff der Kickers stand zu Buche.

Nach dem Wechsel starteten die Schlösser mit vier Neuen und mit mehr Elan. Simon Caspers legte Dominik Lindner auf und der trifft endlich. Das war der Wendepunkt im Spiel. Plötzlich läuft es und es fällt ein Tor nach dem anderen. Im zwei bis drei Minutentakt wird auf 7:0 erhöht. Dann 10 Minuten kein Tor. Und weiter geht's bis 10:0. Der letzte Treffer ein Traumtor von Quirin Stadler aus ca. 30m genau in den linken Winkel, wie ein Strich. Es hätte eigentlich mindestens 20:0 enden müssen, nein höher. Das sagt alles. Somit ist alles bereit fürs Endspiel am kommenden Samstag 13.30 in Leonberg gegen den SV Burgweinting.

Aufstellung: Julien Küss, Jonas Bayerl, Bennet Piehler, Jonas Ritz, Matthias Fink, Quirin Stadler, Simon Caspers, Mario Plaumann, Jan Fröhler, Jakob Gürster, Dominik Lindner, Kevin Königsberger, Edi Jakobi, Philipp Böhm, Lena Kröninger

Tore JFG: Dominik Lindner 4, Jakob Gürster 3, Quirin Stadler 2, Matthias Fink

Vorlagen: Jakob Gürster 2, Jan Fröhler 3, Simon Caspers, Dominik Lindner, Mario Plaumann, Bennet Piehler, Edi Jakobi