JFG Naab-Regen - JFG 3 Schlösser-Eck 2:2 (0:0)

Die Schlösser knüpften nahtlos an die gute Partie gegen Kareth an. Naab-Regen hielt zu Beginn noch dagegen, aber mit zunehmender Spielzeit übernahmen das Schlösser-Eck das Geschehen. Jakob Gürster legte von links nach Innen, fand jedoch keinen Abnehmer. Wenige Minuten später ähnlich Situation, diesmal fand der Pass von Bennet Piehler keinen Mitspieler. Mario Plaumann verfehlte mit Schuss von halb links das Gehäuse. Größte Chance durch Tobias Kagerer, der sich im Strafraum durchsetzte, aber am Keeper scheiterte. Bennet Piehler versuchte sich mit Direktabnahme, traf den Ball aber nicht voll. Zur Pause 0:0

Sofort nach dem Wechsel die Schlösser weiter am Drücker. Tobias Kagerer scheiterte mit tollem Freistoß am TW. Wenig später spielte er Simon Caspers frei, der zur Führung traf. Die Gast-JFG legte nach. Jakob Gürster setzte sich am Flügel durch und seine Hereingabe grätschte Matthias Fink zum 2:0 ins Tor. U. a. Quirin Stadler per Freistoß und Tobias Kagerer hätten auf 3:0 erhöhen können oder müssen, scheiterten jedoch am TW. Weiter nur 2:0, mittlerweile schmeichelhaft für Naab-Regen. 15 Minuten vor dem Ende erste größere Gelegenheit für die Heimelf und sofort der Anschlusstreffer. Die Schlösser kurz geschockt, dann mit weiteren Chancen. Matthias Fink übers Tor, Tobias Kagerer verfehte, nach klasse Pass von Edi Jakobi. Sieben Minuten vor dem Ende muss Naab-Regen Keeper Wittenzellner aus dem Tor, seine Abwehr landet bei Edi Jakobi der sofort abzieht. Wittenzellner spielt den Ball außerhalb des Sechszehners mit der Hand, der Schiri pfeift, der Ball geht ins Tor. Äußerst unglücklich wird den Schlössern der Torvorteil genommen. Rote Karte für Wittenzellner, Freistoß für die Schlösser, statt entscheidendes 3:1. Neu Keeper Greiner pariert den Freistoß, im Gegenangriff Freistoß für Naab-Regen. TW Eigenthaler hält mit tollem Reflex. Die Partie nun ein offener Schlagabtausch und hektisch. Letzte Minute Eckball für Naab-Regen, TW Greiner geht mit nach vorne und kann den Ball per Kopf zum 2:2 abfälschen. Nach Abpfiff noch rot für Tobias Kagerer wegen Schiedsrichterbeleidigung (unnötig). Eine Entschuldigung folgte sofort.

Die Schlösser verschenken in Lorenzen 2 Punkte. Eine sehr gute Leistung wurde am Ende nicht belohnt, zu viele Tormöglichkeiten blieben liegen. Naab-Regen genügten 1,5 Torgelegenheiten zu zwei Treffern. So ist Fußball.

Aufstellung: Simon Eigenthaler, Jonas Bayerl, Jonas Ritz, Tim Nowak, Dominic Fritz, Quirin Stadler, Simon Caspers, Mario Plaumann, Bennet Piehler, Jakob Gürster, Tobias Kagerer, Matthias Fink, Florian Humbs, Kevin Königsberger, Edi Jakobi

Tore JFG: Simon Caspers, Matthias Fink

Vorlagen: Tobias Kagerer, Jakob Gürster